Trinkwasser

Vor 15 Jahren stand Italien auf Platz 1 der Wasserflaschen-Trinker in Europa. Übrigens lag es damit nur einen Platz vor Deutschland! Dass sich die Situation in Deutschland mittlerweile gebessert hat, wissen wir. Aber wie sieht es auf Sizilien aus?

Nun; Erstmal ist Sizilien nicht Italien. Während viele Italiener das Leitungswasser aus San Pellegrino-Stolz verschmähen, obwohl es mittlerweile vielerorts trinkbar ist, hat das verschmähte Leitungswasser auf Sizilien seine Berechtigung: Wegen der schlechten Wassersysteme ist es vielerorts gesundheitsschädigend. In der P(r)ovinz Trapani hat es einer Touristin viele Tage Bauchschmerzen und Diarrhö eingebracht, das kann ich aus sicheren Quellen weitergeben ;).

Die Sizilianer, die ich getroffen haben, kaufen ihr Trinkwasser allerdings nicht im Supermarkt, sondern füllen ihre Wasserkanister an den kostenlosen Felsenquellen außerhalb der Städte ab.

Hier im Zentrum von Calatafimi-Segesta gibt es für Trinkwasser ein „Casa dell’acqua“ – ein Liter abgefüllt in mitgebrachten Flaschen kostet 6 Cent: Mit oder ohne Sprudel. Die Wasserkarte kann in der Tabaccheria erworben und aufgeladen werden: Mi piace tanto!

Und wie sind eure Erfahrungen mit dem sizilianischen Trinkwasser?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: