Bidet

Der Duschkopf leckt, die Decke im Bad schimmelt, der WC-Sitz fehlt und das Wasser ist kalt oder tröpfelt nur so aus der Brause? All das müssen wir auf Sizilien hinnehmen. Und solange es ein Bidet im Badezimmer gibt, ist uns das völlig einerlei.

Das Bidet ist Qualitätsmerkmal einer jeden italienischen Ferienwohnung. Wer es ausgefallener möchte, verlangt nach Wasserkocher oder Badewanne. Diese sind nach italienischem Standard völlig unüblich, aber ein Bidet: Bitte, ja! Einem Portugiesen, Spanier oder Franzosen muss man die Verwendung eines Bidets nicht erklären, einem Deutschen oder Engländer aber sehr wohl. Besonders in Privathaushalten wird es dir oft anstelle von Toilettenpapier angeboten, oder du wirst gebeten, das Toilettenpapier nach der Bidet-Benutzung einzig zur Trocknung deines Popos zu verwenden und danach in den Mülleimer zu werfen, denn italienische Toilettenrohre neigen zur Verstopfung. 

Obwohl das Keramik-Pony aus dem Frankreich des späten 17. Jahrhunderts kommt, damals noch aus Holz, ist Italien heute weltweit Bidet-Land Nummer eins. 97% der Italiener sollen eins im Haushalt haben. Du kannst ein Bidet von vorne oder hinten besteigen, du kannst Genitalien oder Anus reinigen. Meist steht eine besonders schonende Seife zur Seite. Der Platz lässt sich auch besser nutzen? Auf gar keinen Fall! Wasch deine Kleidung, deine Füße, dein Baby oder deinen Hund darin! Ich persönlich benutze es als Wassertränke für die Katzen. 

Lass deiner Kreativität freien Lauf, aber verlang bloß nicht nach einem Bad ohne Bidet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: